Die Medekri AG wird geboren

Bürowehr (Suzanne Gisin Yu) betreibt seit über 20 Jahren ein Dienstleistungsunternehmen, welches KMUs freischaffend in allen Belangen im Back-Office unterstützt. Ab 2009 unterstützt Bürowehr die Kardiologische Gemeinschaftspraxis AG in Bern extern in der Produktion von Arztberichten, dies vor allem in Spitzenzeiten mit sehr hohem Arbeitsanfall. Nach einer Einarbeitungsphase hat sich diese Zusammenarbeit gut etabliert und bewährt.

Die Kardiologische Gemeinschaftspraxis AG (KGP) in Bern wurde 1991 gegründet. Die KGP ist ein Team von erfahrenen Herzspezialisten, das sich um sämtliche kardiologischen Belangen der zugewiesenen Patienten kümmert. Ambulant für nicht invasive Untersuchungen oder stationär für jegliche invasiven Untersuchungen. Seit den Anfängen ist die KGP bis heute stetig gewachsen. Sie besteht heute aus 14 Partnern/Kardiologen/Kardiologinnen an Standorten in Bern und Biel. Dieses Wachstum zog mit der Zeit auch ein grösseres Team von Praxisassistentinnen und Arztsekretärinnen nach sich, was zu engen Raumverhältnissen und verstärkt nötigen Personalführungsaufgaben führte. Da die Arztsekretärinnen bei der KGP ausschliesslich für die Produktion der Arztberichte zuständig waren, lag es auf der Hand, diesen Arbeitsprozess auszulagern.

Outsourcing

Ist Outsourcing eine Lösung? Diese Frage stellten sich Dr. Peter Burger und Dr. Martin Rotter Ende 2012, die Antwort war ja und zugleich der Startschuss für die neu zu gründende Medekri AG.

Zu den Gründungs- und Geschäftspartnern gehören Dr. med. Martin Rotter, als Bindeglied zu der Kardiologischen Gemeinschaftspraxis, Martin Hostettler, welcher die Medekri AG strategisch unterstützt und Suzanne Gisin Yu als Geschäftsführerin.

Die Firmengründung stellt für alle Seiten die beste Lösung dar.  Eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Die langjährigen Mitarbeiterinnen der KGP arbeiten bei Medekri weiter und die neue Firma profitierte gleichermassen vom grossen Erfahrungsschatz der ehemaligen KGP-Sekretärinnen. Bei der KGP wurden ehemalige Schreibbüros in produktive Untersuchungszimmer umgenutzt und die Medekri AG konnte mit einem ersten Kunden in die Zukunft starten.

Ausbau

Bis heute sind weitere Kunden dazugekommen, was den erneuten Personal- und Infrastrukturausbau bedingt hat. Die Medekri beschäftigt zurzeit zehn Mitarbeiterinnen. Um diesen Mitarbeiterinnen einen grosszügigen und attraktiven Arbeitsplatz anbieten zu können, wurden Ende 2015 am selben Standort grössere Büroräume neu eingerichtet und bezogen. In diesen Büroräumlichkeiten kann die Medekri auch in Zukunft weiter wachsen.

Wir freuen uns, den ersten Bericht für Sie schreiben zu dürfen.